…Warum es zur Zeit etwas ruhiger bei mir ist… Günstig einrichten…Umbau und Co

Join me
Werbung
Diese Seite enthält unbezahlte Werbung, weil Produkte sichtbar sind

Vielleicht hast Du Dich schon etwas gewundert warum es hier nichts Neues gibt … Das liegt daran, dass wir umbauen, umziehen und neben dem HomeOffice kaum noch daheim sind.
Ursprünglich war unser Umbau ab September geplant und der Einzug frühestens für November – eher Januar angedacht.
Jetzt ging es dann aber überraschend schnell und unser Haus wurde früher als erwartet frei.

Vormittags wird jetzt also im HomeOffice gearbeitet und am Nachmittag geht es ab zur Baustelle. Da wir trotz Lockerungen zur Zeit noch alles alleine machen, begleitet mich täglicher Muskelkater und am Abend weiß ich wie ich meinen Nachmittag verbracht habe.

Hammer, Brecheisen und Co sind meine Begleiter und es müssen noch zwei weitere Wände „fallen“.

Als kleiner Tipp:
Falls Du auch umziehst und eine Lagermöglichkeit am neuen Wohnort hast : Wir fahren täglich Sachen mit zum neuen Haus und lagern diese in der Garage / die ist zum Glück unglaublich groß und mein Mann ist ein echtes Genie wenn es ans Stapeln und Lagern geht. Du kannst aber auch einen raum nutzen und die Sachen so stapeln, dass Du Gänge dazwischen hast, dann findest Du alles schneller wieder.

Visionboard – Tipp:
Wir haben eine große Pappe genommen und drei Spalten darauf gezogen

Was muss gemacht werden – Was kann gemacht werden – Was ist Traum

Die drei Spalten haben wir gefüllt und teilweise waren wir sehr überrascht, dass es für Traumvorstellungen sehr günstige Lösungen gibt, die wir mit eigener Kraft umsetzten können ohne tief in den Geldbeutel greifen zu müssen.

Nächster Tipp:
Überlege Dir gut was Du alles selbst machen kannst und wo Du die Kosten für Handwerker einsparen kannst.

Und nun mein nachhaltigster Tipp:
Nutze alte Möbel und baue sie um oder streiche sie damit sie wieder voll einsatzbereit sind. Auf den Unterschiedlichsten Portalen findest Du immer mal wieder Schätze für wenig Geld oder komplett kostenlos und der Shabby Charme von alten Möbeln verzaubert mich zumindest immer sehr.

Dieses kleine Holzregal habe ich bei super netten Menschen über EbayKleinanzeigen für 15 Euro gekauft. Die Familie hat es bei einer Auflösung eines Pfarrhauses erstanden und da sie selbst nun in ein Tiny House ziehen haben sie sich von vielen Fundstücken getrennt.

Ich streiche das Regal nur an den Stellen die vorher auch gestrichen waren mit Kreidefarbe und erhalte so den Shabby Chic und die Vollholzeinlegeböden. Im Moment schwebt mir vor, dass das Regal unter dem Waschbecken in der Gästetoilette zum Einsatz kommt. Aber da es bis dahin noch vielllllll zu lange dauert kann sich da noch viel an Ideen tun… wir werden sehe wo es letztendlich landet.

Unser Freisitz sollte eine Art weiteres Zimmer werden, indem man auch bei kühlen Tagen und Abenden gemütlich sitzen kann.
Auch wieder zu einem Schnäppchenpreis konnten wir einige Rattanmöbel ergattern und et voila:

Den runden Rattanhocker habe ich bereits vor ca. 25 jahren bei einem großen schwedischen Möbelhaus gekauft und er hat sogar mit mir auf Mallorca gelebt. Das schwarze Tischchen war ein Geschenk, das alte Telefon und der Fächer Müllfunde.
Insgesamt hat unser gemütlicher Freisitz an Neuanschaffung keine 40 Euro gekostet. ( den runden Hocker natürlich nicht mitgerechnet…aber quasi durch die Zeit schon abgeschrieben)

Jetzt noch ein kleines DIY :

Das defekte Radio habe ich geschenkt bekommen und da es sich leider nicht reparieren ließ wurde es kurzerhand ein tolles Dekoelement im Garten. Das alte Buch hat mein Mann in einer seiner Bücherkisten aus dem Keller gefunden…. Löcher rein machen und einfach mit Sukkulenten bepflanzen und schon hast Du eine ausgefallene Deko.

Meine Lieblings Vroni hat uns an einem alten Bauernhaus das abgerissen wird nach Schätzen suchen lassen und dabei sind viele tolle Sachen aufgetauscht die sich nun schon zum Teil bei uns im Garten tummeln:

Die Löwen waren aussen an den alten Stallungen angebracht und mein Mann hat sie rausgeklopt. Das alte Rad lag achtlos auf einem Haufen Schrott hinter dem Haus.


Die hübschen alten Blumentöpfe habe ich aus einem Haus in Baindt das leider auch nicht mehr steht. Auch hier hatten wir einen tollen und unglaublich lieben Kontakt und wurden mit vielen schönen sachen beschenkt die ich Dir sobald sie im Haus stehen, verbaut oder eingräumt sind natürlich auch zeige.

Die netten Kontakte und die wunderschönen, alten Dinge die Geschichte haben sind meine große Leidenschaft und ich bin dankbar, dass mein Mann diese mit mir teilt. Ohne seine Geduld und sein handwerkliches Geschick würden viele Dinge nicht so ein tolles, neues „Leben“ bekommen.

Von Vroni, Alex und Steffi haben wir alte Türen geschenkt bekommen… jede anders… jede besonders und ich freue mich jetzt schon auf meine Schiebetür zum Schlaf- und Badezimmerbereich…. auf die alte Tür bei den Gästetoilette und der Schrankwand mit den uralten hübschen Türen…

Der hübsche Holzboden stand jetzt schon jahrelang an einen Schuppen gelehnt und gammelte so vor sich hin….nun ist er eine kleine, hübsche, zusätzliche Sonnenterrasse im Garten. Auf meinem Dachboden standen unendlich viele Körbe die ich teilweise gekauft, teilweise vom Müll habe. Sie waren vor Jahren ein Teil meiner Facharbeit und danach hatten sie keinen wirklichen Zweck mehr. da in unserem neuen Garten einige Kräuter und Pflanzen an sehr unpraktischen Stellen standen habe ich diese einfach in die Körbe gesetzt.
Die Liege habe ich vor ca. 6 Jahren gebraucht für 20 Euro gekauft.

Der Hang mit der schwarzen Folie wird noch ein Großprojekt und wir haben noch keine zündende Idee wie wir ihn verschönern.

Das alte Regal habe ich auch vor Jahren vor dem Verbrennen gerettet ud da es sehr defekt ist, stand es lange auf dem Dachboden… nun darf es mit Blumen im Garten stehen.

Ich hoffe ich konnte Dich etwas mitnehmen in unseren Umbau und in unseren Garten. Es folgen natürlich noch viele weitere Impressionen und DIYs in den nächsten Wochen und Monaten.

Mein Mann wird wieder aus alten Möbeln eine Küche bauen und unser jetziger Wohnzimmerschrank wird wohl die neue Spüle… es bleibt spannend.
Übrigens kurz noch : Unser Wohnzimmerschrank war schon in Südafrika, er ist von Deutschland mit einem Diplomaten dorthin gezogen und wieder zurück nach Deutschland an den Bodensee gekommen. Dort stand er dann noch eine Weile bis er an uns verschenkt wurde. Und nun „endet“ seine Reise vielleicht, vielleicht in unserer Küche….. we will see

 

Herzlichste und sonnige Grüße
lass Dich von den Coronaverschwörern nicht verrückt machen

Katja Rabea

You will find your own way to life

2 comments on “…Warum es zur Zeit etwas ruhiger bei mir ist… Günstig einrichten…Umbau und CoAdd yours →

Schreibe einen Kommentar zu Katja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich akzeptiere die Datenschutzbedingungen. (DSGVO)